Inhalt

Neues Kommunales Finanzmanagement - SAP-Einführungen in Rekordzeit

 

Die Einführung von SAP als speziell für Kommunalverwaltungen ausgestaltetes Template DZ-Kommunalmaster® Doppik der Datenzentrale Baden-Württemberg (DZBW) im Verbandsgebiet des KRZN war vor allen Dingen wegen der Menge der parallel umzustellenden Kommunen sowie unter den zeitlichen Rahmenbedingungen - Einführung des NKF bis zum 01.01.2009 - eine ganz besondere Herausforderung. Die insgesamt 40 umzustellenden Kommunalverwaltungen wurden gruppenweise in insgesamt 16 zusammengefasst. Im Rahmen dieser Kundenprojekte sind die Umstellungsarbeiten von den Grundlagenschulungen, über die Konzeptionsworkshops, die Stammdateneinrichtungen, die Testworkshops bis zur Produktivsetzung gemeinschaftlich durchgeführt worden.

Die softwareseitige Umsetzung des NKF mit dem DZ-Kommunalmaster SAP erfolgte auf Basis eines stringenten Projektmanagements und unter engagiertem Einsatz aller Beteiligten. Zum Jahreswechsel 2008-2009 ist es so gelungen, SAP parallel in 24 Kommunalverwaltungen einzuführen. Ein SAP-Einführungsprojekt im öffentlichen Bereich in diesen Dimensionen dürfte zumindest im deutschsprachigen Raum bislang einzigartig sein. Aktuell arbeiten zusammen mit dem KRZN 59 NKF-Haushalte in 40 Kommunalverwaltungen mit dem DZ-Kommunalmaster® Doppik auf Basis SAP® R/3.

Es gibt auch weiterhin viele Aktivitäten, um die Nutzung der Software auf die Gegebenheiten im Verband zu optimieren und dies wird von den Anwendern und den Beschäftigten des Rechenzentrums mit viel Engagement weiter verfolgt.