Inhalt

Mädchen lernen im KRZN die geheime Welt der Daten kennen

23.04.2015

Kamp-Lintfort - Wie sieht ein Computer von innen aus? Was ist ein Großrechner? Wo werden die „Knöllchen" gedruckt? Und was ist überhaupt ein Rechenzentrum? Auf diese und viele weitere Fragen erhielten 15 Mädchen aus Schulen in Kamp-Lintfort, Duisburg, Moers, Krefeld, Geldern, Tönisvorst und Xanten jetzt eine Antwort anlässlich des Girls Day 2015 im Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein (KRZN). Wie auch schon in den vergangenen Jahren beteiligte sich das KRZN an diesem Aktionstag und lud an Technik interessierte Mädchen nach Kamp-Lintfort ein, um sie mit der geheimen Welt der Daten vertraut zu machen.

"Auf diese Weise wollen wir Schwellenängste abbauen und das Selbstvertrauen der Mädchen im Umgang mit Naturwissenschaft und Technik stärken", sagt Frauke Kukoschke, Gleichstellungsbeauftragte des Kommunalen Rechenzentrums. "Wir beteiligen uns immer sehr gerne an diesem Aktionstag und erhoffen uns, dass langfristig bei den Mädchen ein Interesse an diesen Themen verankert wird."

Nora van Endern vom KRZN zeigt den Schülerinnen wie ein Computer auseinander gebaut wird
Nora van Endern (rechts) vom KRZN zeigt den Schülerinnen Clarissa May und Hannah Janßen
(von links), wie ein Computer auseinander gebaut wird.

Foto: Alois Müller/Abdruck honorarfrei

In einem Workshop legten die Mädchen Hand an einen alten PC und nahmen das Innenleben auseinander. "Für viele ist das ein großer Schritt, einen Schraubenzieher in die Hand zu nehmen und einfach drauflos zu schrauben", berichtet die Gleichstellungsbeauftragte. In einem zweiten Workshop konnten die Mädchen ein einfaches Java-Programm erstellen. Mit Java programmieren viele Anwendungsentwickler_innen im KRZN. Unterstützt wurden die Mädchen von Mitarbeitenden des Rechenzentrums, unter anderem auch den derzeitigen Auszubildenden. So konnten sie sich direkt aus der Quelle mit Informationen zur Ausbildung als Fachinformatikerin versorgen.

Ziel des bundesweit stattfindenden Girls Day ist es, Mädchen mit Ausbildungsberufen und Studiengängen vertraut zu machen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Dazu gehören unter anderem Bereiche wie IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik.

Interessierte Schulklassen, die das Rechenzentrum auch einmal von innen sehen möchten, können sich an die Gleichstellungsbeauftragte Frauke Kukoschke unter der Telefonnummer 02842-9070-552 wenden.

++++++

Das Kommunale Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) in Kamp-Lintfort ist der Dienstleister für die Verwaltungen der Kreise Kleve, Viersen, Wesel sowie deren Städte und Gemeinden. Außerdem betreut das KRZN die IT der Städte Bottrop und Krefeld. Zu den Aufgaben des Zweckverbandes zählen die Entwicklung, Einführung, Wartung und der Betrieb der IT-Anwendungen. Außerdem setzt das KRZN Datenschutz und Datensicherheitsmaßnahmen um.
+++++

Kaspar Müller-Bringmann
Pressesprecher KRZN

Kommunales Rechenzentrum Niederrhein
Der Verbandsvorsteher
Pressestelle
Friedrich-Heinrich-Allee 130
47475 Kamp-Lintfort
Telefon 02842 - 9070-444
Fax 02842 - 92732-444
presse@krzn.de