Inhalt

KRZN gibt Schülerinnen Einblick in die Welt der Daten

28.04.2017

Kamp-Lintfort - Frauen sind in der IT-Branche weiterhin in der Minderheit. Laut einer Schätzung des Branchenverbands Bitkom von 2015 sind in Deutschland 15 Prozent der Stellen von Frauen besetzt. Das Kommunale Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) will das mit seinem Engagement beim Girls' Day 2017 ändern. "In der IT-Branche geht es darum, für Aufgaben und Probleme Lösungen zu finden. Wie vielseitig und spannend das ist, wollen wir den Mädchen heute zeigen", erläuterte Frauke Kukoschke, Gleichstellungsbeauftragte des KRZN.

In diesem Jahr erhielten die Schülerinnen in zwei Workshops Einblick in die Programmiersprache Java und in den Aufbau von Computersystemen. So bestand eine Aufgabe für die Mädchen darin, einen Rechner zusammenzubauen. "Viele Mädchen begegnen den Themen IT und Informatik immer noch mit großem Respekt", sagte Frauke Kukoschke. "Wir wollen ihnen heute zeigen, dass dies meistens auf Vorurteilen beruht. Denn die Branche ist viel facettenreicher als oft gedacht", so die Gleichstellungsbeauftragte weiter. Ergänzend zu den Workshops wurde den Teilnehmerinnen das breite Dienstleistungsspektrum des KRZN vorgestellt.

Die 15 Schülerinnen kamen in diesem Jahr von Gymnasien aus Moers, Rees, Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort, um in die IT-Welt hinein zu schnuppern. Sie waren zwischen 13 und 14 Jahren alt (Klassenstufe 7 und 8).

Ziel des bundesweit stattfindenden Girls Day ist es, Mädchen mit Ausbildungsberufen und Studiengängen vertraut zu machen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Da-zu gehören unter anderem Bereiche wie IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik.

Schulklassen, die das Rechenzentrum auch einmal besuchen möchten, können sich an die Gleichstellungsbeauftragte Frauke Kukoschke unter der Telefonnummer 02842-9070-552 wenden.

++++++++++

Das Kommunale Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) in Kamp-Lintfort gehört zu den zehn größten kommunalen IT-Dienstleistern Deutschlands und versorgt am Niederrhein mehr als 15.000 Büroarbeitsplätze in den Rathäusern und Kreisverwaltungen mit Informationstechnik. Zu den Aufgaben des Zweckverbandes zählen die Entwicklung, Einführung, Wartung und der Betrieb der IT-Anwendungen. Außerdem setzt das KRZN Datenschutz und Datensicherheitsmaßnahmen um. Am Standort in Kamp-Lintfort arbeiten mehr als 300 Beschäftigte.

www.krzn.de

 

Schülerinnen bauen beim Girls' Day 2017 im KRZN einen Computer zusammen.

Bildzeile:

Gehörte zum Girls' Day 2017 im Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein dazu: Die Schülerinnen bauten einen Rechner zusammen. Im Hintergrund Frauke Kukoschke, Gleichstellungsbeauftragte des KRZN.

Foto: Alois Müller/Abdruck honorarfrei

 

Ansprechpartner